Deutschlandvorhersage Tag 4

Am Samstag tritt südlich der Donau noch längere Zeit teils ergiebiger Dauerregen, der von Gewittern durchsetzt sein kann, auf. Im Rest des Landes gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, wobei vor allem im Nordwesten mit einzelnen Schauern oder kurzen Gewitter zu rechnen ist. Die kühlere Meeresluft mit Höchstwerten zwischen 18 und 22 Grad hat sich landesweit durchgesetzt. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, an den Küsten und im Bergland frischer Wind aus Südwest bis West.
In der Nacht zum Sonntag ist es vielfach gering bewölkt oder klar und trocken. Lediglich an der See sowie unmittelbar an den Alpen können noch Schauer auftreten. Die Temperaturen gehen auf frische 12 bis 7 Grad zurück.


Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten