Deutschlandvorhersage Tag 4

Am Freitag fällt nördlich der zentralen Mittelgebirge zeitweise Regen, teils auch länger anhaltend. Weiter südlich ist es bewölkt aber trocken, wobei sich die Sonne noch gelegentlich durchsetzen kann. Mit maximal 10 bis 16 Grad bleibt es zunächst noch mild. Es weht ein mäßiger, im Norden frischer Südwestwind. An der Nordsee und im höheren Bergland muss weiterhin mit Sturmböen gerechnet werden. 
In der Nacht zum Samstag regnet es vor allem im Norden und im Westen weiterhin zeitweise. Die Temperaturen gehen auf 7 bis 3 Grad zurück.


Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten