Deutschlandvorhersage morgen

Am Donnerstag ist es im Osten und Süden noch länger freundlich. Ansonsten verdichtet sich die Bewölkung und es kommen von Westen schauerartig verstärkte, teils gewittrige Regenfälle auf. Diese greifen im Tagesverlauf ostwärts aus und erreichen zum Abend auch die Mitte und den Osten des Landes, im Süden bleibt es bis auf vereinzelte Schauer und Gewitter, speziell an den Alpen, trocken. Die Temperaturen steigen im Süden und Osten auf sommerliche Werte zwischen 25 und 30 Grad, im Nordwesten werden 20 bis 25 Grad erwartet. Der Wind weht zunächst meist schwach aus Süd bis Südost und dreht im Tagesverlauf auf West. Dabei frischt er vor allem im Bergland und an der Nordsee stark böig auf. 
In der Nacht zum Freitag ziehen über der Nordhälfte noch gebietsweise schauerartige Regenfälle hinweg. Weiter südlich ist es teils aufgelockert und meist niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf Minima zwischen 18 und 12 Grad. 


Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten