Wetterchronik 1817

Infos Neuer Eintrag Übersicht

28. April

In St. Leonhard liegt noch hoher Schnee eingetragen von Mark am 21. September 2001

Das Jahr 1816 brachte eine große Mißernte mit sich. Daraufhin verteuerten sich die Preise
für Lebensmittel noch weit über die Auswirkungen des Staatsbankrotts aus dem Jahre
1811 hinaus. So kostete der Metzen Korn nach der Mißernte 30 fl., der Metzen Weizen 50
fl. und die gleiche Menge Kartoffeln 10 fl. Der Mißernte schloß sich ein sehr harter Winter
an. Noch am 28. und 29. April des folgenden Jahres war das gesamte Marktgebiet von St.
Leonhard sehr hoch mit Schnee bedeckt. Das Marktbuch berichtet, daß zu jener Zeit eine
große Mutlosigkeit unter den Bürgern von St. Leonhard herrschte. Doch bald schon schmolz
der Schnee und die Mißernte war durch den herausragenden Ertrag des sehr fruchtbaren
Jahres 1817 schon bald vergessen.

Quellen:

Chronik von St. Leonhard
http://www.bez-freistadt.at/heimat/Stleo.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen