Wetterchronik 1721

Infos Neuer Eintrag Übersicht

13. August

Verheerendes Hochwasser in Neukirchen .b. Hl. Blut eingetragen von Andy Bayerwald am 28. Juli 2001

Die Kötztinger Zeitung berichtet heute, den 28, Juli 2001, von einem verheerenden Hochwasser am 13. August 1721 in Neukirchen b. Hl. Blut /Bayerischer Wald:
Zitat des Berichts von Herrn Redakteur Ludwig Baumann: (gekürzt)
"Am 13. August 1721 zog über den Neukirchner Winkel ein grausames Donnerwetter zusammen, und nach einem solchen erschrecklichen feurigen Donnerstreichen ist ein Wolkenbruch niedergegangen.
Von den Bergzügen an der böhmischen Grenze herab schossen mannstief die angeloffenen Wildwässer auf Neukirchen zu. Mühlen und Häuser wurden so geschwind überschwemmt, daß sich die Leute kaum mehr so schnell auf die oberen Stockwerke retten konnten. Das Wasser hat die Truhen, Bettstätten, Schränke u. dgl. mitgerissen, Häuser zerrissen und etliche ganze Häuser mit fortgespült. Es gab 8 Tote, unter ihnen 2 Kinder.
Die Parallellen zur Katastrophe 1991 sind nicht zu übersehen.
Das Haus des Glasermeisters Schmierl wurde auch komplett weggespült, nur ein Rest der Rückwand blieb stehen, auch alle hölzernen Nebengebäude wurden mitgerissen.
An Stelle eines weiteren Hauses klaffte ein ca 2 m tiefes Loch.
An den Folgen dieser Katastrophe litten die Betroffenen noch jahrelang."
Weiter folgt das Resümee des Zeitungsredakteurs:
"Wenn wir aus der Geschichte Lehren für gegenwärtiges Verstehen und zukünftiges Handeln ziehen wollen, dann in diesem Falle die: Lange vor der Diskussion um einen globalen, von Menschen verschuldeten Klimawechsel ist über Neukirchen b. Hl. Blut ein Unwetter von außergewöhnlicher Heftigkeit mit einem folgenden und folgenschweren Jahrhunderthochwasser hereingebrochen. Und-Vorsorge tut not, damit Hab und Gut, Leib und Leben vor ähnlichen Katastrophen verschont bleiben"
Zitat Ende

Soweit der Bericht aus der Kötztinger Zeitung, bei dessen Mitarbeitern ich mich hiermit bedanke.

Gruß Andy

Quellen:

Bericht der Kötztinger Zeitung von 28. Juli 2001.
Als Quellen gibt der Autor an:
Klosterarchiv Neukirchen b. Hl. Blut: Rubrica XII, Nr. 11 (Hochwasser 1721)
Bayerisches Hauptstaatsarchiv München: GL.Fasz. 2931, Nr. 24 (Häuslbausachen 1700 - 1779)
Staatsarchiv Landshut: Rentkastenamt Straubing R 2561 (Laudemien Markt Neukirchen 1726)










Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen