Wetterchronik 1978

Infos Neuer Eintrag Übersicht

März

Niederschlag an 20 aufeinanderfolgenden Tagen eingetragen von Wolfgang Rammacher am 7. Juli 2001

11. 3. - 30. 3.: jeden Tag Niederschlag

Neben langen Trockenperioden gibt es ja auch noch das Gegenteil: lange Regenperioden ohne
einen einzigen trockenen Tag! Gut im Rennen liegt da für das Nordsaarland der März 1978.
Denn vom 11. bis zum 30. des Monats fiel an jedem Tag Niederschlag - meist als Regen, zuweilen
aber auch als Schnee - insgesamt so etwa 190 mm...
Die Tageshöchsttemperaturen lagen dabei meist so zwische +4 und +8 (Tmax minimal: +1,
Tmax maximal: +14), es gab auch Hagel, Schneeregen, Gewitter, Tage mit Starkwind...
Am Ostersonntag z.B. morgens starker Schneefall, nachmittags Hagel bei angenehmen +3
und am Ostermontag dann ganztägig mäßig starker Regen.
Kurz: dieser März verdient sich Platz 1 in der Liste der scheußlichsten Frühjahrsmonate!
(Und wenn ich mich recht erinnere, war er auch im Rest Deutschlands miserabel und es gab
verbreitet Hochwasser)

Quellen:

Eigene Meßreihe









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen