Wetterchronik 1784

Infos Neuer Eintrag Übersicht

zum Jahr

Überschwemmungen nach sehr kaltem Winter dann Trockenheit eingetragen von Mark am 15. Juni 2001

Vom Jahre 1784 wird aus unserer Region von einem Katastrophenjahr berichtet. Einem sehr kalten
Winter, der ''seinen Anfang zu Weihnachten nahm und biß Matheis 8 Wochen lang durchgehend'' mit
''gewaltigen Schnee'' und ''Eis 3 Schuh dick''(ca. 1 Meter) währte, folgte am 26./27. Februar 1784 ein
Wetterumschlag, sodass das Hochwasser die Fluss- und Bachtäler ganz Frankens gefährdete. Der
Sommer war dann ungewöhnlich heiß und trocken, ''denn in den Monathen Avrill, May, Juni, Juli,
Augustus alß bis Bartholomäus (24. August) hat es nicht einmal geregnet'' (nach Manfred Mümmler
''Emskirchener Heimat-Archiv'').

Quellen:

Ortsteil Abtsgreuth Geschichte
http://www.muenchsteinach.de/abtsgreuth/geschichte/histabti.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen