Wetterchronik 1842

Infos Neuer Eintrag Übersicht

zum Jahr

Trockener und heißer Sommer eingetragen von Mark am 30. Juni 2001

1842 war ein sehr trockener und heißer Sommer. Von der Saatzeit an hat es 6 bis 7 Wochen gar nicht
geregnet und ist beinahe den ganzen Sommer in hiesiger Gegend kein Gewitter mit Regen gewesen. Es trat
allgemeiner Wassermangel ein, so daß vieles Korn nicht gemahlen werden konnte und daher bloß geschrotet
wurde. [] Das Vieh mußte außerordentlich leiden und viele Rinder wurden fast ganz dürr und mager dahin
geschlachtet. ... 1843 entstand wegen Mangel an Schlachtvieh hoher Preis des Fleisches. []

Quellen:

Entstehung und Entwicklung der Bergstadt Hohenstein. Zusammengestellt und herausgegeben von
Oberlehrer Otto Sebastian, zweite vervollständigte Auflage, Hohenstein-Ernstthal 1927, S. 211f.
http://www.karl-may-stiftung.de/hungersnot.html#f4









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen