Wetterchronik 1755

Infos Neuer Eintrag Übersicht

15. Mai

Schwere Überschwemmung nach Gewitter in Krumhermersdorf eingetragen von Mark am 30. Juni 2001

19. Mai 1755 (ein Begräbnis) ... welche den 15. Mai als Donnerstag vor Pfingsten in Abwesendheit ihres lieben
Ehemannes und Kinder nachmittags zwischen 4 und 5 Uhr bei entstandenem schweren zornigen auch lang
anhaltenden Gewitter und auch beigefallenem Wolkenbruch am Ende des oberen Dorfs - so nicht allein zwei
Häuser und Scheunen völlig weggerissen , 10 Häuser beschädiget und die Stuben ruiniert, Gärten, Wiesen,
Felder und Saat verderbet und überhaupt einen Steinhaufen aus hiesiger Gemeinde und Dorfe gemacht - aus
ihrem Wohnhause durch die Wasserflut hinweggerissen und jämmerlicherweise ertrinken müssen, auch mit und
von dem Wasser fast bis zum Ende des niederen Dorfs und zwar bis zu George Beyer, Müller und Häusler
allhier, mit vielem Schutt getrieben worden, allwo sie nach fleißigem Suchen mit großem Schrecken den 16. als
Freitag vormittags gefunden, aber erst den 17. als den Pfingstsonnabend zu mittage auf Verordnung von den
hiesigen Gerichten aufgehoben und in Johann Christoph Mauersbergs, Häuslers allhier, Haus geschaffet und
aufgebahret worden ... aber so war sie doch noch ganz vollkommen, obgleich verletzet und zerstochen [?]. ...

Nun haben wir aber noch ein vergl. trauriges herzuschreiben von einer Jungfer, die mit der Vorstehenden
gleichermaßen abgeblieben: Ist Jgfr. ... peregrina vid. (eine Fremde) welche sich ihrer Wirtin gleichermaßen an
eben diesem Tage bei dem gefallenen Wolkenbruch jämmerlicherweise ertrunken und von der Flut getrieben
worden bis unter Adam Christoph Gläsers Garten, allwo sie von dem anwesenden Volk erblickt und gleich
herausgezogen und von den Gerichten allhier aufgehoben und in Johann Christoph Martins des Schmiedes
Schuppen gesetzet und aufgebahret worden, ... auch an dem anderen Pfingstfeiertage nachmittags abgeholet
und mit ihrer gewesenen Hauswirtin ... bestattet worden, ihres Alters ungefähr 24 Jahr alt. Hat kümmerlich ihr
Brot mit größtem Fleiß am Spinnrad verdienen und erwerben müssen.

Quellen:

Chronik aus dem 1. Kirchenbuch Krumhermersdorfs
http://www.krumhermersdorf.de/literatur/urkunden/2-chronik1.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen