Wetterchronik 1940

Infos Neuer Eintrag Übersicht

März

Eishochwasser der Elbe eingetragen von Mark am 29. Juni 2001

Bei der Öffnung im März 1940 führte das fehlende Wasserpolster im Unterstrom zu erheblichen
Zerstörungen an der Wehrkonstruktion und am Sturzbett der Anlage.

Die dritte Öffnung fand am 17. März 1940 statt, welche durch eine dicke Eisdecke, die sich als
ununterbrochene Fläche bis weit hinter den Steinhafen erstreckte, erschwert wurde. Es wurden
Eisstärken bis zu 80 cm festgestellt.

Als die ersten Tafeln gezogen wurden, schoben sich Eisblöcke von erheblicher Größe in die
entstandene Öffnung, legten sich über die noch im Wasser befindlichen Tafeln und erschwerten so
das Ziehen der unteren Tafeln.

Die Wucht des Eises war so groß, dass Drahtseile aus den Halterungen an der Wehrbrücke
gerissen wurden.

Quellen:

Hochwasser
http://www.landkreis-schoenebeck.de/lk/PW_Web/hochwaesser.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen