Wetterchronik 1954

Infos Neuer Eintrag Übersicht

8. Juli

Hochwasserkatastrophe in Passau eingetragen von Mark am 24. Juni 2001

Am 8. Juli 1954 brach über die Stadt Passau eine Hochwasserkatastrophe herein.
Ein harter Schicksalsschlag für das Passauer Handwerk: Rund ein Viertel der
Betriebe befand sich in dem vom Hochwasser überfluteten Gebiet. Die
Wassermassen waren so schnell über die Drei-Flüsse-Stadt hereingebrochen, daß
viele Maschinen und Vorräte nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit geschafft werden
konnten. Frische Semmeln und Brezen wurden in Passau plötzlich Mangelware: In
den drei wichtigsten Bäckereien konnte nicht gearbeitet werden. Schnelle Hilfe
erhielten die Bäcker von der Passauer Bäckerinnung und der Handwerkskammer, die
Versorgung der Passauer Bevölkerung konnte damit so gesichert werden. Der BHT
rief in der „Bayerischen Handwerkszeitung" alle bayerischen Handwerker dazu auf,
die hochwassergeschädigten Passauer Kollegen mit Spenden zu unterstützen. Der
Gesamtschaden, der im Kammerbezirk Passau entstanden war, belief sich auf
insgesamt 15 Millionen Mark.

Quellen:

50 Jahre BHT
http://www.hwk-muenchen.handwerk.de/bht-muc/50_09.htm










Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen