Wetterchronik 1843

Infos Neuer Eintrag Übersicht

zum Jahr

milder Winter, Komet und Hochrauch in Pförring eingetragen von Mark am 23. Juni 2001

In dißem Jahr war der Wintermonath sehr gelind fast immer Regen und weiches Wetter der
Februar hatte Frühlingstage schon am 4ten Aprill war ein starckes Donnerwetter. Am 16ten
Merz erschin ein besonderer Comet mit einem noch nie so langen Schweif. Die Astronomen
erklärten Ihm für eine seltene Erscheinung.

Am 16ten Juni gedachten Jahres verunglückte abermahls an der hiesigen Donaubrücke der zu
Wasser fahrende Ingostädter Bothe, daß Schif Lehnte sich an die Brücke diße stürzte ein und
2 Joche fielen auf das beladenen Schif nider welches untersanck, niemand verlor das Leben
aber an Frachtgütern gab es Schaden der jedoch wegen schneller Hilfe der Herbeygeeilten
Eiwohner Pförrings bedeutend vermindert wurde. Am 19. obigen Monaths erschien ein nach
Schwefel riechender Hochrauch der Beynahe 3 Tage anhielt hierauf erfolgte naße Witterung.

Quellen:

Chronik von Pförring
http://www.altmuehlnet.de/gemeinden/pfoerring/Chronik/1843-1850.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen