Wetterchronik 1772

Infos Neuer Eintrag Übersicht

zum Jahr

Weinernte in St. Martin eingetragen von Mark am 22. Juni 2001

Anno 1772 war die Zeit anfangs noch so klein und so hart, als sie je einmal gewesen. Die Frucht
hatte noch den Preis vom vorigen Jahr, das Korn galt 8 bis 9 Gulden, die Spelz 8 Gulden. Doch
war alles noch zu bekommen, wenn man nur Geld gehabt hätte. Weil es aber schon solang mit
dem Herbst gefehlt hatte, war das Geld sehr rar. Hingegen erhoffen wir in diesem 1772iger Jahr
einen guten Herbst wenn der liebe Gott seinen Segen gibt. Die Trauben hatten in der Blüte gutes
Wetter und an Jakobi haben wir in unsern Wingerten schon schöne und viel Trauben und hängen
sich diese schon am dem genannten Tag. Gott sei es gedankt! In diesem 1772iger Jahr haben wir
einen guten Herbst gemacht und guten Wein bekommen. Ich habe in 17 Viertel Wingert 8 bis 9
Fuder Wein geerntet und das Fuder galt an Martini 50 und auch 56 Gulden.

Quellen:

Johannes Christmann "Ein kleines Haus- oder Schreibbüchlein 1767" St. Martin
http://home.nexgo.de/fjz234/Appendix/franz/franz1.html









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen