Wetterchronik 1801

Infos Neuer Eintrag Übersicht

30. Mai

Hagelunwetter in Plochingen eingetragen von Mark am 21. Juni 2001

Als am 30. Mai 1801 im ganzen Lande ein schweres
Hagelwetter wütete, wurde Plochingen besonders
betroffen. Wolkenbruch begleitete den Hagel, der an
vielen Stellen halbmeterhoch lag. Überschwemmungen
zwangen viele Bewohner der unteren Stockwerke, diese
zu verlassen, Wagen, Karren, Brückenreste und Holz
türmte sich in den überschwemmten Straße aufeinander.
Die Felder, Gärten und Weinberge wurden gänzlich
zerstört. Die Fenster an der oberen Kirche wurden durch
den Hagel so ruiniert und zerschlagen, daß sie nicht mehr
repariert werden konnten.

Quellen:

Historisches über Plochingen
http://www.plochingen.de/dokumente/Historie.html









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen