Wetterchronik 1941

Infos Neuer Eintrag Übersicht

9. Februar

Flutwelle in Horneburg eingetragen von Mark am 20. Juni 2001

Lt. Horneburger Feuerwehrchronik wurde „am 09. Februar 1941 morgens um 2.30 Uhr die
freiwillige Feuerwehr nach Postmoor zum Bauern Klaus Blohm gerufen. Der Schweinestall war 50
cm hoch überschwemmt. ...Um 12.00 Uhr wurde die Wehr zum Auspumpen verschiedener Keller in
Horneburg alarmiert. Etwa um 17.30 Uhr brach eine Flutwelle auf Horneburg ein, so daß das
Wasser in einer halben Stunde um einen Meter stieg. Zurückzuführen war diese plötzliche
Überschwemmung auf die Sprengung des „Mühlenschützes in Harsefeld.“ Auch die in unserem
Dorf einquartierten Soldaten, die später an der Ostfront eingesetzt worden sind, mußten helfend mit
eingreifen. “Nur mit Mühe und oftmals bis am Bauch im Wasser arbeitend, gelang es uns, die
Anwohner an der Langen Straße sowie das Vieh aufs Trockene zu bringen“, hieß es im
Feuerwehrbericht*! Von dieser Hochwasserkatastrophe sind noch viele Aufnahmen im Umlauf.

Quellen:

Chronik von Postmoor/Bliedersdorf
http://www.postmoor.de/text/katastrophen.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen