Wetterchronik 1890

Infos Neuer Eintrag Übersicht

24. November

Leinehochwasser, Schäden in Wispenstein/Alfeld eingetragen von Mark am 20. Juni 2001

Am Montagmorgen, dem 24. November 1890, hatten wir in
Wispenstein wieder Hochwasser. Das Stauwasser der
Leine war so hoch, daß es auf dem Sieler in mehreren
Häusern stand. Das Tal vom Bahndamm bis zur Brucht war
eine rauschende Wassermasse. Die Mühle mußte des
hohen Stauwassers wegen den Betrieb vier Tage lang
einstellen. Zum Glück trat in der Nacht vorn Montag zum
Dienstag Frost ein, der sich im Laufe des Dienstag so
verschärfte, daß das Wasser vom Mittwoch an schon
wieder fiel. Am Ende der Woche war die Leine wieder ganz
in ihre Ufer zurückgetreten. In der Wispensteiner Feldmark
hat die Leine bei diesem Hochwasser keinen Schaden
getan.

Quellen:

Wispenstein im 19. Jahrhundert
http://home.t-online.de/home/hadibro/w19jh.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen