Wetterchronik 1979

Infos Neuer Eintrag Übersicht

29. März

Schneekatastrophe in Ostbayern eingetragen von Andy Bayerwald am 19. Juni 2001

<P>Ende März des Jahres 1979 hatte Ostbayern, besonders auch die Gemeinde Runding und der Landkreis Cham, unter extremen Schneefällen zu leiden. Es fing damals am 28. März abends, damals auch ein Donnerstag wie heuer, mit starkem Ostwind und dichtem Schneefall an und dauerte bis Samstag, den 30. März.
Schon ca 2 Std. nach Schneefallbeginn waren bis 50 cm hohe Schneewehen entstanden. Was aber drauf folgte, weitete sich zur Katastrophe, besonders für die Wälder, aus. da die Schneefallgrenze die ganzen Tage um 400-450 m schwankte, fiel in Lagen zwischen 450 m und 650 m schwerer Nassschnee in so großen Mengen, daß kilometerweit ganze Waldgebiete durch Schneebruch zerstört wurden und tw auch die Stromversorgung durch umgestürzte Strommasten ausfiel.

Bis Samstag Mittag summierte sich der Schnee bei mir bis auf einem Meter, siehe Bild

eine Höhe, die in Runding relativ selten, seit dieser Zeit übrigens kein einziges Mal, mehr vorkommt.

Die Waldbesitzer hatten schwere Arbeit vor sich, die größten Forststraßen wurden bis Mai notdürftig freigeschnitten, aber kleinere Wanderwege waren z. T. mehrere Monate von umgestürzten Bäumen und Ästen blockiert. Zumindest war der Brennholzvorrat für die nächsten 5 Jahre gesichert.

Übrigens war die Neuschneemenge auf höheren Lagen nur wenig höher als in Runding, nur war der Schnee hier pulvriger, die Schäden geringer. in St. Englmar lag damals sogar geringfügig weniger Schnee als in Runding, da der Stau von Osten her hier keine Wirkung mehr zeigt.

Stefan_Bayerwald hat freundlicherweise einige von mir im Archiv der örtlichen Zeitungen gefundene Berichte von der damaligen Katastrophe fotografiert und online gestellt.



Schaut daher mal auf http://www.extremwetter.de/Faq/kart/793.jpgund http://www.extremwetter.de/Faq/kart/794.jpg, da gibts die originalen Zeitungsberichte von damals

Bedanke mich noch bei den Leuten der Chamer Zeitung, die mir Einblick in das Archivmaterial und die Erlaubnis zum Kopieren gaben.

Dieser Bericht wurde von mir schon am 30. März ins WZ-Forum gepostet, und jetzt in die Wetterchronik eingetragen.

Quellen:

Chamer Zeitung vom 1. April 1979
Eigene Beobachtung









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen