Wetterchronik 1540

Infos Neuer Eintrag Übersicht

zum Jahr

Dürresommer eingetragen von Patrick Ulrich am 18. Juni 2001

Vom Sommer 1540 wird berichtet: In Basel „wart ouch der Rin so klein, dasz man uff dem grien oder boden usz der kleinnen stat (aus Klein-Basel)... zur halben brucken trocken gon mocht“. Was der Basler Beobachter damals nicht wissen konnte: 1540 herrschte die grösste Dürre der letzten 700 Jahre. Schuld daran waren blockierende warme Hochdrucklagen, die während zehn Monaten Mitteleuropa Hitze und Trockenheit brachten. „vil Vieh crepierte auch an etlichen Orthen..., des Wassers halben; es giengen auch die Wälder von allzugrosser Hitz an, und verbrannten von Thann bis in Lothringen vil hundert Juchert [Jucharten] Wäldt“. Noch um Weihnachten tummelten sich in Schaffhausen junge Burschen im Rhein – wohl die längste Badesaison aller Zeiten.


Quellen:

Christian Pfister: „Wetternachhersage“









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen