Wetterchronik 1732

Infos Neuer Eintrag Übersicht

30. Mai

Hagelunwetter in Görlsdorf und Umgebung eingetragen von Mark am 27. Januar 2004

Den 30. Maj. dieses Jahres war ein großes Wetter, mit Hagel, wie eine kleine welsche Nuß groß, welcher dem
Obst in Gärten und dem Roggen im Felde, welches eben in der Blüh- und Setz-Zeit war, großen Schaden gethan:
Zu Görlsdorf, Rosenthal und an vielen andern Orten, war über die Hälfte zerknickt, und herunter geschlagen,
zu Obersdorff u.s.w. aber hat man kaum die Aussaat behalten. Und wo Hafer, Gerste und Hauptkörner, an
Anberge, wo das Wetter einen Schutz haben kann, gespart gewesen. Da hat, wie hier der starcke Platz Regen
alles heruntergespühlet, oder mit Sand bedeckt. Es observieren die Astrologi, daß wenn Saturnus und Jupiter
in Opposition stünden, welches in diesem Jahr zum öftern geschehen, alsdann die Menschen nicht allein
mancherley Krankheiten, sondern auch das Getrayde allerley Schaden, und Gefahr ausgesetzt, welches dießmahl
richtig eingetroffen. Zudem nicht allein viel Menschen sehr gekranket, sondern es hat auch der Hagel, und
Ungewitter im Majo und Junio in Rostock, item im Reich, in OberUngarn, in Frankreich, Champagne, am Getrayde,
und Weinstock den größesten Schaden getahn.

Quellen:

Görlsdorfisches Kirchenbuch
http://mielke.matthias.bei.t-online.de/GOERLSDORFFISCHES%20KIRCHENBUCH.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen