Wetterchronik 1879

Infos Neuer Eintrag Übersicht

24. Mai

Hochwasser nach Gewitter in Körbecke eingetragen von Mark am 19. April 2003

1879, am 24. Mai brachte ein schweres Gewitter das stärkste uns bekannte Hochwasser und schädigte abhängende
Felder stark durch Bodenwegführung. Auf vielen Stellen lag die nackte Felsunterlage bloß. Das Wasser drang in
viele Häuser, das Bachtal glich einem See.

Der hiesige Ackersmann Joseph Menne vg. Happen, wurde samt seinen beiden Pferden auf dem Lammert hinter Bühne
vom Blitz erschlagen, als er sich mit seiner Holzfuhre auf dem Heimweg befand. Der Verunglückte war etwa 34
Jahre alt, Familienvater und einziger Sohn seiner hochbetagten Eltern.

Von einem durch Blitz verursachten Brand haben unsere Eltern uns nichts erzählt. Es schien ihnen weder aus
Erfahrung noch Tradition davon etwas bekannt zu sein.

Quellen:

Chronik von Körbecke
http://home.t-online.de/home/werner.weber/ch_teil2.htm









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen