Wetterchronik 1971

Infos Neuer Eintrag Übersicht

18. Oktober

Windhose in Kiel eingetragen von Mark am 20. Oktober 2001

Am Tag nach dem Gewittersturm begann das große Aufräumen. Innerhalb von nur wenigen Minuten hatten die Naturkräfte einen Schaden von über 500.000 DM verursacht. "Die Bahn der Verwüstung", so stand es 1971 in den KN, "reichte von Suchsdorf bis zur Förde. Auf ihrer Spur lagen einige zerstörte Lagerhallen in Suchskrug, etwa 90 mehr oder weniger stark abgedeckte Häuser, umgerissene Telegrafenmasten, abgeknickte und entwurzelte Bäume sowie unzählige zerborstene Fensterscheiben. Wie ein Wunder mutet es an, daß nur vier Kieler leicht verletzt wurden. Ein siebenjähriges Mädchen aus der Projensdorfer Straße 40 hatte dabei besonderes Glück. Es stand am Fenster im dritten Stock des Hauses, als ein gewaltiger Sog sie durch die Scheiben riss. Doch die starken Aufwinde milderten den Aufprall auf das Pflaster und retteten ihr das Leben."


Laut TorDACH-Daten hatte der Tornado eine Stärke von F2. Seine Schneise war 38km lang und bis 300m breit. Nach diesen Daten wurde auch ein Mensch getötet und 13 verletzt.

Quellen:

Kieler Nachrichten (KN), 19.10.2001
http://www.tordach.org









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen