Wetterchronik 0840

Infos Neuer Eintrag Übersicht

5. Mai

Totale Sonnenfinsternis eingetragen von Mark am 9. Oktober 2001

Große totale Sonnenfinsternis. Die Totalitätszone verlief mitten durch Frankreich, die Schweiz, Österreich weiter nach Ungarn und Rumänien. Auch Süddeutschland lag in der Zone der totalen Finsternis.

Der Sohn Karls des Großen, Kaiser Ludwig der Fromme, soll
vermutlich aufgrund seiner Furcht vor der verfinsterten Sonne im Mai 840 nach Chr. gestorben
sein. Das hinterlassene Reich wurde nach einem jahrelangen Kampf mit dem historischen
Vertrag von Verdun unter seinen drei Söhnen aufgeteilt. Die dabei entstandenen Gebiete
entsprechen in etwa den heutigen Ländern Frankreich, Deutschland und Italien.

Hinweise in Chroniken:

Cod. 2500 in
Trier, den jüngere Meinungen nicht mehr in Laon kurz nach 876, sondern womöglich in Reims
schon zu Beginn des 9. Jahrhunderts entstanden sehen, enthält mit den Cycli
decemnovennales die Annales Laudunenses und später die Annales Trevirenses. Der 17.
Cyclus auf fol. 6v mit den Jahren 836-854 vermerkt beispielsweise zum Jahr 840 eine
Sonnenfinsternis und zum Jahr 843 die Geburt Mannos, eines der bedeutendsten Lehrer im
spätkarolingischen Frankenreich4.

"In the third year of the Indiction, the Sun was hidden from this world and stars appeared in the sky as if it were
midnight, on the third day before the Nones of May (May 5) during the Litanies of Our Lord. There was great
distress, and while the people beheld it, many thought that this age would last no longer. But while they were
contemplating these simple things, the Sun shone again and trembling as it were began to escape from its
former shade."

Refers to a total solar eclipse of 5 May AD 840.
From: Andreas Bergomatis Chronicon.
Quoted in Historical Eclipses and Earth's Rotation, by F Richard Stephenson, Cambridge University Press,
1997, page 387.
DIE GEGEN ENDE des 9. Jahrhunderts entstandene kurze Geschichte des Priesters
Andreas von Bergamo ist in zwei Handschriften aus St. Gallen überliefert; der Text bricht
mit den Ereignissen des Jahres 877 ab. Das erste Kapitel bietet eine kurze
Zusammenfassung der Langobardengeschichte des Paulus Diaconus, die
anschließend fortgesetzt wird, wobei erst um 840 etwas ausführlichere Nachrichten
einsetzen. Am meisten Raum nimmt der Bericht von der Expedition Ludwigs II. gegen
die Sarazenen in Süditalien (867-871) ein (cc. 14-16).


Quellen:

http://www.uni-koeln.de/~ahz26/edition/oeuw.htm
http://www.mreclipse.com/Special/quotes.html









Passwort

Hosting: www.wetterzentrale.de, Programmierung: Mark Vornhusen