[ Zurück zum Index ]

Intensitätsmerkmale von Wettererscheinungen

Geschrieben von: org: Marco Puckert
Datum: 24. Juli 2002, 07:52 Uhr


Intensitätsmerkmale bei Wettererscheinungen


Sprühregen:

Leicht: bis 0,2mm /60 Min

Mäßig: >0,2 – 0,5 mm /60 Min

Stark: > 0,5 mm /60 Min


Regen:

Leicht: <0,1 mm/ 10 Min

Mäßig: 0,1 – 0,7 mm/ 10 Min

Stark: > 0,7 mm/ 10 Min


Schneeregen:

Wie Regen


Schneefall:

Wie Regen in Sachen Niederschlag/ 10 Min


Schneefall in Sachen Schneedeckenzuwachs bei
unter 0 Grad:

Leicht: bis 0,5 cm/ 60 Min

Mäßig: >0,5 bis 4 mm/ 60 Min

Stark: > 4 cm/ 60 Min


Schneefall in Sachen horizontale Sichtweite
(bester Richtwert bei sehr tiefen Temperaturen):

Leicht: größer als 4 km (bei > 4 km kanns nur leicht sein)

Mäßig: höchstens 1 bis < 4 km ( bei > 1 km kanns nur leicht oder mäßig sein)

Stark: bis höchstens < 1 km (unter 1 km kanns alle drei möglichen Intensitäten
haben)


Schneegriesel:

Wie Sprühregen


Sprühregen mit Regen:

Wie Regen


Eiskörner:

Wie Regen


Regenschauer:

Leicht: <0,4 mm/ 10 Min

Mäßig: > 0,4 bis 2 mm/ 10 Min

Stark: > 2 bis 8 mm/ 10 Min

Sehr stark: > 8 mm/ 10 Min


Schneeregenschauer:

Leicht: <0,1 mm/10 Min

Mäßig: 0,1 bis 0,7 mm/ 10 Min

Stark: > 0,7 mm/ 10 Min


Schneeschauer in Sachen Niederschlag:

Wie Schneeregenschauer


Schneeschauer in Sachen Sichtweite:

Leicht: größer als 4 km (bei > 4 km kanns nur leicht sein)

Mäßig: höchstens 1 bis < 4 km ( bei > 1 km kanns nur leicht oder mäßig sein)

Stark: bis höchstens < 1 km (unter 1 km kanns alle drei möglichen Intensitäten
haben)


Reifgraupelschauer:

Schneeähnliche, leicht zusammendrückbare Körner, zerfallen beim Auftreffen auf den
Boden, Durchmesser bis 5 mm.

Leicht: <0,4 mm/ 10 Min

Mäßig: 0,7 bis <2 mm/ 10 Min

Stark: >2 mm/ 10 Min


Frostgraupelschauer:

Glasige, nasse, stabile Körner, springen beim Boden auf, Durchmesser bis 5 mm.

Leicht: <0,7mm/ 10 Min

Mäßig: <0,7 bis 4 mm/ 10 Min

Stark: >4 mm/ 10 Min


Hagelschauer:

Leicht
: Korndurchmesser bis 15 mm

Mäßig: Korndurchmesser 15 bis 50 mm

Stark: größer als 50 mm

Die Beobachteransichten ob eine Erscheinung
nun Hagel oder Graupel ist, sind erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich. Da gabs schon
nette Debatten. :-) Oft wird im praktischen Betrieb nicht mehr zwischen Reifgraupel und
Frostgraupelschauer unterschieden.


Dunst:

Feucht: 80 bis 100% relative Feuchte

Trocken: <80% relative Feuchte

Leicht: 4 bis <8 km Sichtweite

Mäßig: 2 bis <4 km Sichtweite

Stark 1 bis < 2 km Sichtweite


Nebel:

Leicht: 500 bis <1000 Meter

Mäßig: 200 bis <500 Meter

Stark: <200 Meter


Gewitter:

Die Intensitätsmerkmale richten sich nach der
Blitzhäufigkeit. Bei einem leichten Gewitter erfolgt seltener als alle 60 Sekunden ein
Donner. Bei häufigerem Donner ist es mäßig. Ein starkes Gewitter wird gegeben, wenn der
Wetterbeobachter über einige Minuten hinweg die Donner den Blitzen nicht mehr eindeutig
zuordnen kann. Also wenn es so oft donnert, dass man schon nicht mehr weiß welcher Donner
zu welchem Blittz gehört.

Für die Intensität des Gewitters ist auf keinen Fall die
Nähe eines Blitzes von Bedeutung. Wenn also ein Blitz ins Nachbarhaus fährt und kracht
dass man fast einen Herzanfall bekommt, ist es deswegen noch längst kein starkes
Gewitter.


Marco Puckert, 27.11.2001




[ Zurück zum Index ]

WZ Forum - Interessante Beiträge wird administriert von Georg Müller mit WebBBS 5.12.