[ Thread ansehen ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Wetterzentrale Forum Archiv

BEOBACHTUNG: Im Kältepol Mitteleuropas

Geschrieben von: Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m)
Datum: 1. Januar 2007, 18:54 Uhr


Hallo!

Am vorletzten Tag des Jahres nutzten der Stefan und Robert sowie meine Wenigkeit die geringe Schneelage für einen Besuch im Grünloch (bei Lunz am See in Niederösterreich), dem Kältepol Mitteleuropas. Immerhin wurden dort 1932 schon mal -52,6°C gemessen, 2003 gab es auch immerhin -47°C.

Nähere Informationen zum Grünloch:

http://www.dieuniversitaet-online.at/beitraege/news/meteorologinnen-auf-der-spur-des-grunloch-phanomens/69/neste/27.html

Um möglichst bald nach Sonnenaufgang im Grünloch zu sein, brachen wir schon um 5:15 Uhr in Wels in Richtung Lunz am See auf. Ca. gegen 6:45 Uhr traffen wir uns in Lehen am Ausgang des Lechnergrabens ins Ybbstal mit dem Stefan und marschierten noch in der Dämmerung los.
Bei unserem Ausgangspunkt auf 580 m lagen nur wenige cm Schnee, und auch im Lechnergraben war eher wenig von dem Weiß oder Eis zu sehen, daher hatten wir kaum Probleme den Weg zu finden oder auf irgendwelchen Eisplatten auszurutschen.
Nach ungefähr 2h kamen wir am Rand des Grünlochs an, auf 1320 m lagen dort immerhin 45 cm Schnee bei -5°C.

Bei strahlendem Sonnenschein und Pulverschnee lag eine wunderbare Winterlandschaft vor uns (zwischen den Bäumen kann man einen ersten Blick in Richtung Dolinenboden werfen):

Nun ging es in die 60 m tiefer gelegene Donline runter. Dabei wurde es Schritt für Schritt merklich kühler, nach jeder noch so kleinen Kuppel fiel die Temperatur fühlbar, das war ein sehr interessanter Abstieg. Am Boden der Doline (der langsam aber sicher von den Sonnenstrahlen erfaßt wurde) war es dann wirklich sehr sehr frisch. Sofort packten wir ein paar Thermometer aus und stellen sie neben den Messgeräten von der Universität. Allerdings dauerte es ziemlich lange bis sie wirklich die Temperatur im Grünloch anzeigten, in der Zwischenzeit wurden immer größere Teile vom Dolinenboden von den Sonnenstrahlen erfaßt (was natürlich einen merklichen Temperaturanstieg zur Folge hatte). Dennoch konnten wir gegen 9:45 Uhr noch eine Temperatur von knapp -20°C messen! Und dass, obwohl die 850 hPa Temperaturen laut GFS Analyse an diesem Tag 4°C betragen haben.
Der Temperaturunterschied zwischen Dolinenrand und Dolinengrund betrug also selbst bei Sonnenbestrahlung von Teilen des Grünloches immer noch 15 Kelvin!

2 Fotos vom Grund der Doline, am ersten sieht man wie sich die Sonnenstrahlen langsam in Richtung Dolinenboden vorarbeiten. Interessant war auch, dass höher gelegene Bäume keinen Reif hatten im Gegensatz zu den Tieferen:

Nachdem uns auch die Jause einfrohr, verließen wir die Doline wieder und stiegen weiter auf in Richtung Großen Hühnerkogel. Beim Rückblick ins Grünloch bot sich uns ein faszinierender Anblick auf die Obergrenze der Inversion, die sich ständig auf und ab bewegte:

Das Grünloch aus der Vogelperspektive:

Von einem mit Latschen bedeckten Vorgipfel (ca. 1600 m) des Großen Hünerkogels bot sich uns dann ein wunderschöner Ausblick auf die Bergwelt, hier ein Panoramafoto in Richtung Süden (Dürrenstein, Hochschwab, etc.) aufgenommen:

Das Donautal lag wieder mal unter einer dicken Nebeldecke, im höher gelegenen Waldviertel gab's dagegen Sonnenschein:

Die Fernsicht war an jenem Tag exzellent! In Richtung süddeutsches Flachland sah man eine langgezogene Hügelkette die aus dem Nebel bzw. Dunst herausragte. Ich habe lange überlegt was das sein könnte und ich glaube, dass wir womöglich die Schwäbische Alb gesehen haben. Allerdings ist die ca. 350 km weit entfernt, ich frage mich, ob so eine Sichtweite überhaupt möglich wäre.

Hier das Foto von dem Hügelzug in Deutschland (ungefähr in westlicher Richtung aufgenommen):

Nach einer langen Rast in der milden Dezembersonne (immerhin hatte es 3°C) stiegen wir wieder in Richtung Tal ab. Am Grünlochranden packte Stefan und mich die Neugier wie hoch (oder eher tief) die Temperatur am Dolinengrund wohl ist, immerhin lag der Großteil des Grünloches bereits wieder im Schatten. So stiegen wir schnell nochmal ab und konnten um 14:15 Uhr immerhin bereits wieder -11°C messen. Bereits am frühen Nachmittag gab es also bereits wieder (oder immer noch?) eine beträchtliche Inversion.
Später stiegen wir durch den Lechnergraben wieder ins Tal ab, wo wir gegen 16:15 Uhr ankamen.

lg, Mani

Beiträge in diesem Thread

BEOBACHTUNG: Im Kältepol Mitteleuropas -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 18:54 Uhr
Ganz tolle Bilder! *oT* -- Giovannotti (München/Milbertshofen) -- 1. Januar 2007, 19:03 Uhr
Danke für die tollen Eindrücke - könnte wirklich -- Michael Walz Pliezhausen 420m -- 1. Januar 2007, 19:08 Uhr
Re: Danke für die tollen Eindrücke - könnte wirkli -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 20:43 Uhr
Schöne Winterbilder, thx! *oT* -- Schneehase -- 1. Januar 2007, 19:14 Uhr
Super Bilder !! *oT* -- Benny (Waldthurn, nähe Weiden i.d.Opf.) 587m -- 1. Januar 2007, 19:30 Uhr
Klasse Bericht, danke dafür! -- Wetterpolo -- 1. Januar 2007, 19:32 Uhr
Re: BEOBACHTUNG: Im Kältepol Mitteleuropas -- ines / Mittleres Erzgebirge / ca.700m -- 1. Januar 2007, 20:16 Uhr
vom Feinsten, Danke. *oT* -- sauriassler (so - bayern; 370m üNN) -- 1. Januar 2007, 20:23 Uhr
Gewaltige Fotos! *oT* -- Michael Weigel / Biedenkopf-Kombach -- 1. Januar 2007, 20:36 Uhr
Schöne "Expedition" -- Dominik Sennes Vagen/Obb. (550m) -- 1. Januar 2007, 20:40 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 20:46 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Andy (Bayerwald 500m) -- 1. Januar 2007, 20:49 Uhr
Oder der Bayerische Wald selbst -- Andy (Bayerwald 500m) -- 1. Januar 2007, 21:04 Uhr
Oder so... -- Dominik Sennes Vagen/Obb. (550m) -- 1. Januar 2007, 21:39 Uhr
Re: Oder der Bayerische Wald selbst -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 22:39 Uhr
Blick vom Wendelstein zum Arber -- Andy (Bayerwald 500m) -- 1. Januar 2007, 22:58 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Dominik Sennes Vagen/Obb. (550m) -- 1. Januar 2007, 20:54 Uhr
den Hausruck kann man von hier übrigens auch -- Dominik Sennes Vagen/Obb. (550m) -- 1. Januar 2007, 21:43 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 22:43 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Stefan S. (Ebensee - 50km östl. v. Salzburg, 430m) -- 1. Januar 2007, 23:36 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 2. Januar 2007, 10:04 Uhr
Hey Mani... -- Dominik Sennes Vagen/Obb. (550m) -- 2. Januar 2007, 17:33 Uhr
Re: Schöne "Expedition" -- Stefan S. (Ebensee - 50km östl. v. Salzburg, 430m) -- 2. Januar 2007, 17:59 Uhr
genialer Bericht, Danke! *oT* -- Jens (Erzgebirgsnordrand, 520m) -- 1. Januar 2007, 20:51 Uhr
Toll!!!!!!!!!! -- Herfried (Wien / Voitsberg) -- 1. Januar 2007, 21:10 Uhr
Herrliche Winterimpressionen, vielen Dank! *oT* -- Georg aus Bremerhaven -- 1. Januar 2007, 21:24 Uhr
Re: BEOBACHTUNG: Im Kältepol Mitteleuropas -- Stefan S. (Ebensee - 50km östl. v. Salzburg, 430m) -- 1. Januar 2007, 22:05 Uhr
WOW! Grosse Klasse, geniale Pics! *oT* -- Imko aus Leer (7 m über NN) -- 1. Januar 2007, 22:16 Uhr
mehr dazu... -- Bernhard (Wien) -- 1. Januar 2007, 22:24 Uhr
Re: mehr dazu... -- Manuecker (Wels, Oberösterreich, 319m) -- 1. Januar 2007, 22:55 Uhr

[ Thread ansehen ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Wetterzentrale Forum Archiv wird administriert von Georg Müller mit WebBBS 5.12.